Der Herbst naht – und die Lippen sind wieder wund

Ich habe das eigentlich noch nicht erwartet, weil das Wetter ja doch noch mitspielt und die useligen Herbsttage, an denen man gar nicht mehr raus will, auf sich warten lassen.

Aber offensichtlich hat das Wetter bei meiner Tochter nur bedingt etwas mit den rissigen und spröden Lippen zu tun, die sie immer im Herbst und Winter bekommt, denn die sind bereits jetzt wieder da. Wenn auch bisher nicht ganz so schlimm, wie die letzten Jahre. Dazu ist sie seit gestern auch noch krank und hat Halsweh, Kopfschmerzen und konnte die Schule nicht besuchen. Zum Glück steht gerade nichts Wichtiges an. Ihr Bruder hat übrigens nur einen Tag letzte Woche flach gelegen.

Zurück zu den trockenen Lippen. Dieses Jahr will ich auch mehr dagegen unternehmen. Letztes Jahr hatten wir ihr so einen Pflegestift mit zur Schule gegeben, aber meine Frau hatte das Gefühl, dass die Lippen nur noch mehr ausgetrocknet sind. Zumindest hier wird unsere Vermutung dann auch bestätigt.

Darum hab ich mich gestern Abend mal aufgemacht, im Internet nach den Gründen für das Problem zu suchen. Da liest man ja eine ganze Menge, warum man trockene und spröde Lippen haben kann: von „zu wenig trinken“ ist da die Rede (das könnte bei ihr schon sein, wir müssen ständig zum Trinken auffordern) über feuchtes und kaltes Wetter, hin zu Stress und ständig über die eigenen Lippen lecken. Zumindest Letzteres glaub ich nicht und eigentlich ist das Kind auch wirklich ausgeglichen und glücklich, die Noten stimmen und Stress sehe ich da wirklich nicht.

An Lösungen wird ja nun auch einiges angeboten und ich frage mich, was wohl bei einer 12-jährigen am besten hilft. Wir haben jetzt einfach mal Vitamin E Öl für nachts bestellt und werden an die Heizung so ein Röhrchen mit Wasser hängen, damit die Luft nachts im Zimmer feuchter bleibt. Übrigens sollte man so ein Röhrchen nicht nur regelmäßig auffüllen, sondern am besten auch jedes Mal desinfizieren, damit sich keine Pilze und Keime bilden. Herkömmliches Desinfektions-Spray aus dem örtlichen Drogeriemarkt sollte da reichen.

Habt ihr eigentlich auch Probleme mit trockenen, rissigen oder spröden Lippen? Falls ja, schreibt doch bitte mal eure Tipps in die Kommentare.

Umfrage: Bist du schon Papa?

Herzlich Willkommen auf Happy Papa,

meinem kleinen Blog von einem Vater für andere Väter und natürlich auch Mütter.

Papa sein ist nicht immer leicht. Als Vater von zwei gerade pubertierenden Jugendlichen stehe ich gerade mitten im Geschehen und wundere mich, auf welche Ideen man so kommen kann. Aber wenn ich ehrlich bin: es macht Spass zu sehen, wie sich die Kinder entwickeln, zu selbstbewußten Menschen werden und ihren Weg gehen. Ich denke, ich kann mit Fug und Recht sagen: ich bin stolz auf meine beiden.

Und weil ich der Meinung bin, dass ein Blog heute das bessere Tagebuch ist, habe ich dieses Projekt ins Leben gerufen. Dieser Blog soll bald eine Fülle von kleinen Storys aus dem Alltag einer „normalen“ Familie enthalten, Probleme anreißen und dem einen oder anderen Mitleser vielleicht sogar helfen, Probleme im Alltag zu umschiffen. Erziehung und die Pubertät werden zwei große Themen werden, aber genauso werde ich über Ausflüge, Urlaube und andere Ereignisse berichten. Und natürlich hoffe ich, dass ich nicht nur für mich schreibe, sondern der eine oder andere Stammleser hier demnächst mitlesen wird.

Kleine Umfrage an alle, die hier lesen:

Mir ist klar, dass sich erstmal eine Leserschaft entwickeln muss. Dennoch möchte ich natürlich wissen, wer hier mitliest. Darum eine kleine Umfrage, die offen bleibt und wo jeder teilnehmen darf (und soll), solange der Blog besteht.

Schreib doch bitte einfach in die Kommentare, ob du bereits Papa bist, vielleicht werden willst oder die Kinder schon ausgeflogen sind. Aber natürlich wollen wir nicht nur die Papas befragen, ich freue mich genauso, wenn die eine oder andere Mama (egal ob werdende Mama oder schon drei Kinder im Haus) mitliest und etwas in die Kommentare schreibt. Auch Geschichten und kleine Anekdoten über eure Kinder sind herzlich willkommen. Und wenn euch bestimmte Themen interessieren, schreibt mich doch an.